Logbucheintrag, 30. September 2015

Für den ganzen Tag nur Regen angesagt - wir bleiben im Hafen.

Logbucheintrag, 29. September 2015

Heute begann unser Tag mal wieder sehr spät. Als wir die wunderschöne Sonne hoch am Himmel sahen, satnd für uns fest, dass wir rausfahren. Als wir aber dann, kaum 2 sm aus dem Hafen waren, sahen wir sowohl im Süden wie auch im Norden nur dunkle Wolken. Wir entschieden uns umzukehren und nach La Caletta zurück zu segeln. Kurz vor dem Hafen, haben wir die Angel, die wir hinter uns schleppten wieder eingezogen und siehe da - ein Bonito! Abends verzerrten wir diesen genüsslich als Sashemi, spielten wieder Doppelkopf und lauschten dem fast schon Tropenregen zu. (Julia)

Logbucheintrag, 28. September 2015

Heute war ein wunderschöner Segeltag. Mit dem Wind im Rücken und den riesigen Wellen hinter uns, fühlten wir uns wie richtige Delphine, von den wir heute leider keine gesehen haben. Nach 7 Stunden segeln sind wir endlich in La Caletta angekommen. Das Anlegen lief eigentlich ganz gut bis dann irgedwann die Mooringleine in unserer Schraube steckte. Doch für Arnold war das mehr eine kleine Herausforderung als ein Mallheur. Kurzer Hand zwängte er sich in sein Taucheranzug und sprang in das kalte und trübe Wasser. Beim zweiten Versuch lief dann alles glatt. Ein Unglück kommt selten allein... Roman wurde von einem Angler "gefangen" und das Restaurant auf welches wir uns so gefreut haben und für welches wir den ganzen Tag gehungert haben hat geschlossen. (Julia)

Logbucheintrag, 27. September 2015

Heute war ein recht planloser Tag. Zuerst hieß es wir würden nur mal aus Olbia raus und dann wieder reinfahren, da es nach schlechtem Wetter aussah. Etwas weiter draußen haben wir gleich mal unsere Meinung geändert, als wir den schönen blauen Himmel sahen. Schlußendlich sind wir in Cala di Volpe gelandet. Wie wir dahingekommen sind kann ich leider nicht berichten, da mich die Krängung und der Wellengang in einen tiefen Schlaf einlullten. Was ich aber bezeugen kann ist, dass Roman beim Ankern am Steuer stand. Abends hat Arnold uns seine Kochkünste ein weiteres Mal präsentiert in dem er uns Spaghetti mit geschnetzelten in Weinsauce auftischte. War sehr lecker:-) Nach dem Essen kam dann meinLieblingsteil des Tages: Es wurden Kartenspiele gespielt. Arnold brachte uns Doppelkopf bei. (Julia)

Logbucheintrag, 18. September 2015

Perfekter letzte Tag, viel Sonne und perfekter Wind = super Segelbedingungen. Baden in der Cala Banana. Wunderschön inklusive Strandbar und Ichnusa für die Jungs. Heute zum ersten Mal keine Seekranken dank Superpepp. Sogar Kerstin würde noch verlängern.

Wochenrückblick: von einer Luxuslady zum Oreidig-Girl. Zu viele Klamotten eingepackt, Schminke überflüssig.

Wasser, Wasser, Wasser überall und wir haben nichts zu trinken....

Das müssen Männer mit Bärten sein...! (Verena)

Logbucheintrag 17. September 2015

Heute waren wir baden in der Cala Saline, anschließend sind wir nach Porto Rotondo gesegelt. Wir brauchten eine Dusche. Auf dem Weg dahin sind wir "leider" auf Norberts Katamaran hängen geblieben (nur zwei haben es bis zu den Duschen geschafft). Den Abend haben wir dann auf diesen Luxus-Kat verbracht. Die Jungs haben uns mit leckeren Pasta, Norbert mit Wein umd Martin mit Politik-Talk versorgt... Super Abend! (Verena)

Logbucheintrag, 16. September 2015

Auf Wunsch vom Skipper heute mal auf bayrisch:

Heid wa so a schena Daag. Erst kloana Badestop in Budelli do hom ma an Außenborder ausprobiert, mehr oda weniga erfolgreich:-). Omds war ma dann in da Bucht Cala Corsara. Als de Turi-Boote weg warn, hoam ma den schena Strand für uns alloa ghabt. Zum Essen hoads a subba Tirola Gröschle gem. (Verena)

Logbucheintrag, 15. September 2015

Ruhige See und wolkenloser Himmel = perfektes 2Mädelsegelwetter". Anschließend Baden auf Lavezzi. Abends leckeres Grillen in der Bucht. Und eine lange Beschallung von einem "Rentner-Party-Boot". (Verena)

Heiratsantrag bei Sonnenaufgang (hab "ja" gesagt:-))

Anfangs Flaute, daher in der Bucht gebadet und gegessen und auf den Wind gewartet. Der kam dann auch ziemlich stark und hat uns richtig durchgerüttelt. (Verena)

Logbucheintrag, 13. September 2015

Zu Anfang starke Wind anschließend Flaute. Ein leckeres Meeresfrüchterisotto zum Abendessen. (Hat sogar Arnold geschmeckt). Verena

Logbucheintrag, 08. September 2015

Kaiserwetter ade, ahoi stürmische See! Wir sind auf Pest erpicht, kenternde Jollen in Sicht. (Andreas)

Logbucheintrag, 07. September 2015

Perfektes Segelwetter - ohne viel Worte und dazu Schokobrötchen(torte). Alexandra

Logbucheintrag, 04. September 2015

Nach einer wunderschönen Woche mit tollen Eindrücken, phantastischen Landschaften, untrehaltsamer Crew und einzigartigem Skipper kehren wir nach Olbia zurück. Der letzte Abend endet wie der erste begann bei Roxy um ein Crewmitglied bereichert - Marita. Ein großes DANKESCHÖN an Arnold für eine unvergessliche Woche :-)  Die Crew

Logbucheintrag, 03. September 2015

Mal wieder ein schöner Tag auf der Paloma. Heute durften wir Dinghi fahren. Nach dem "Anleger" und dem Abendessen ging es dann zur Beachparty wobei die Hälfte der Crew (wir Kinder) zurück zum Boot fuhr um Uno zu spielen. (Tobias)

Logbucheintrag, 02. September 2015

Frühstück mit französischen Baguette und Croissants. Bonifacio ist sehenswert, die Duschen am Hafen sind murks. Max. Segelgeschwindigkeit bis jetzt 10,5 kn. Arnolds Datteln im Speckmantel sind lecker. Tobias kann heute abend seine Dorade braten. Ob die Kinder noch mehr Fische dazu fangen werden? - Nein der Rest isst Nudeln. (Dorothea)

Logbucheintrag, 01. September 2015

Heute war ein schöner Tag mit spannenden Erlebnissen z.B.: Eine Dorade gefangen und eine Badehose aus dem Wasser "gerettet". (Julius)

Logbucheintrag, 31. August 2015

Nach einem schönen, sonnigen Tag mit super Skipper Arnold genießen wir jetzt den Sternenhimmel. (Tobias)

Logbucheintrag, 30. August 2015

Ein schöner erste Tag mit ordentlich Segelspass geht zu Ende mit einer kleinen Fahrt im Dinghy und einem leckeren Essen (Laurin)

Logbucheintrag, 28. August 2015

Eine schöne Woche geht zu Ende. Letztes Frühstück in einer schönen Bucht. Danach machen wir uns auf den Weg nach Olbia. Kurz vor Olbia noch ein letzter Badestop in der Cala Banana. Dann hieß es ein letztes Mal: Segel hissen und gen Olbia. Traumhafte Woche! (Ben)

Logbucheintrag, 27. August 2015

2 Windstärken, ein schöner Morgen in Bonifacio. Nachdem wir aus dem Hafen raus sind setzen wir die Segel für eine lange Fahrt: schöner Wind, schöne Schieflage. Super Fahrt mit dem Wind, bis wir 6 sm vor dem Ziel bei Gegenwind kreuzen müssen. In der Bucht angekommen: erstmal eine Runde schwimmen, toll. (Ben)

Logbucheintrag, 26. August 2015

2 Windstärken: Wir machen uns auf die Reise nach Bonifacio. Anderes Land, "weit weg". Eine sehr ruhige und angenehme Fahrt, eine 5 Std. Fahrt, nur genießbar mit eine Runde "Dobble". Angelegt in Bonifacio, einen Stadtrundgang gemacht. Entspannter Tag! (Ben)

Logbucheintrag, 25. August 2015

4 Windstärken, optimales Segelwetter. Permanente 20 Grad Krängung. Dann gefühlte 20 Ankerversuche. nach über einer Stunde endlich (vorerst) fest. Nach 2 Stunden dann: "Guck mal Arnold die anderen Boote treiben weg." Tja dann mussten wir auf eine andere Bucht ausweichen. Doch auch die ist schön! (Ben)

Logbucheintrag, 24. August 2015

2 Windstärken, Frühstück im "Paradies": türkises Wasser, traumhafte Bucht und Windstille. Danach segeln wir gemütlich an der Küste entlang zum Hafen von Cannigione. Netter Tag! (Nike, 8 Jahre)

Logbucheintrag, 23. August 2015

Klarer Himmel und 4 Bft. angesagt. Leider hat es geschüttet (gefüllte 20 Regentropfen; anm. des Skippers) und wir konnten erst um 1300 ablegen. Dann waren es 6 Windstärken. Das führte zu einer, (vorerst) permanenten Seitenlage. Wir sind dann letztendlich gut in Porto Pevero angekommen. Türkises, klares Wasser - GEIL!!! (Ben 12 Jahre)

Logbucheintrag, 21. August 2015

Nach einem chilligen Tag in der schönen Cala Muresca brechen wir dann doch noch auf. Die Delphine haben sich nicht gezeigt. Wir wollten gerade die Segel setzen da sind sie doch noch gekommen, yipie! 6 bis 7 Delphine begleiteten uns ein wenig. Ein wunderbarer Abschied nach der schönen Woche.

Logbucheintrag, 20. August 2015

Nach einem ausgiebigen Frühstück und einem letzten Zähneputz-Gang lösten wir die Moorings des Hafen von La Caletta und schlängelten uns aus dem Hafen. Unser Törn heute ging Richtung Norden. Wir machten zwei Wende am tavolara und lagen unterm Sonnensegel (blau). Das Segel nicht wir. Gegen 1700 wollten wir uns mit Delphinen treffen und fuhren zur Cala Muresca. Die Delphine glänzten durch Abwesenheit. (Andrea)

Logbucheintrag, 19. August 2015

Wir starteten heute sehr früh, da wir die Tankstelle an der wir angelegt haben um 0730 verlassen mussten. Frühstück gab es dann bei Sonnenaufgang mit laufenden Motor auf dem Weg nach Norden. Wir starteten in den Tag mit 5 Bft. Dies flaute aber später leider ab und wir nutzten erneut den Motor. Gegen 1400 ankerten wir vor La Caletta, machten eine Badepause und regelten unseren liegeplatz für die Nacht. Da zwei mitglieder unserer Crew in der Nacht zuvor wenig bzw. gar nicht geschlafen haben, war der Tag ein sehr ruhiger Tag. Später legten wir im Hafen an und die gesamte Besatzung ging seit langem wieder duschen. Ein Abendessen im Agriturismo beendete den Tag.

Logbucheintrag, 18. August 2015

Abgelegt, losgefahren, geankert. Zwischendurch das Hirn der Frau besser kennengelernt, ein nicht wirkliches Rennen gegen einen kat verloren und die Reste vom Vorabend gegessen. Spitzengeschwindigkeit 9 Knoten! Nachdem wir in eine Grotte "eingebrochen" sind, waren wir ein bißchen in Höhlen schwimmen. Nun regnet es, aber das zieht unsere Stimmung nicht runter. (Leander)

Logbucheintrag, 17. August 2015

Ablegen in La Caletta bei guten Segelbedingungen. Nach Sichtung eines Dreimasters musste er zwangsläufig aus der Nähe betrachtet werden. Nach einem größeren Umweg blieb zwar die Frage offen was der sich im Kreis drehende Dreimaster macht, aber die Crew war zufrieden. Leider war der Wind inzwischen eingeschlafen und so wurde gemotort und der ursprüngliche Plan nach Cala Luna zu kommen verworfen. 1 Meile vor dem neuen Ziel, Capo Comino, gab es noch einen erfolglosen Versuch zu segeln. Geankert wurde dann wieder bei Wind. Jetzt gibt es Datteln im Speckmantel dann wird gegrillt. (Mattes)

Logbucheintrag, 16. August 2015

Da heute morgen sieben Windstärken waren und auch weiterhin Sturm angekündigt war, konnten wir erst spät ablegen und nur einen Südkurs von Olbia aus zu segeln. An einem Wrack bei Tavolara vorbei segelten wir nur mit gerefften Genua bis zu 8 kn und kamen dann im Hafen von La Caletta, der Stadt mit dem angeblich besten Eisdiele Sardiniens an. (Ronja)

Logbucheintrag, 13. August 2015

Einkaufen in La Maddalena, frühstücken. Franco und sein Marinero haben sich für Vorgestern entschuldigt, die Hafengebühr hat ihn wieder gnädig gestimmt. Nach 2/3 des Weges musste heute wieder gemotort werden. Na ja, besser als bei 7 Bft. auf offener See. Die sehenswerte Bucht ist ein "Geheimtipp" der offensichtlich in jedem Reiseführer steht. Mit den Kindern sind wir deshalb nicht ganz bis zum Strand gefahren - zu voll. Dafür konnten wir Seegurken und Seesterne im Wasser beobachten. Nachdem sich die bucht geleert hat, sind alle Kinder nochmal an Land gefahren um über die Felsen zu klettern.

Logbucheintrag, 12. August 2015

Auch diese Nacht konnten wir ohne Gebühr im Archipel verbringen - man muss eben nur zeitig genug ablegen. Die Überfahrt zur Iles Lavezzi war zunächst etwas zäh, da der Wind anfangs immer wieder nachließ. bald aber nahm das Boot Fahrt auf. Die durchaus sehenswerte Bucht war leider übervoll. Den Kindern hat es trotzdem gefallen. Bei der Rückfahrt fliegende Fische beobachtet. irgendwann hat der Wind schlapp gemacht und der rest musste mit Motor zurückgelegt werden. Endlich im hafen, endlich Süßwasserdusche, ENDLICH PIZZA:-) Roby zauberte zum nachtisch eine tolle Überraschung, mehr wird nicht verraten!

Logbucheintrag, 11. August 2015

Die deutsch-österreichischen Frühaufsteher "quälten" Arnold um 0700 aus der Koje :-). Nach einer ordentlichen "Eierspeise" ist es sich ausgegangen, dass vor den Archipel-Kontrolleuren in See stachen (0910!). Bei 3-4 Bft. Cala Gavetta angesteuert. Unser Freund Franco von der Derezzione del Portohat sich sehr lange feiern lassen und uns dann doch einen korb gegeben:-( Haben an der Boje vor dem Hafen fest gemacht und sind mit dem Dinghi einkaufen gefahren. Anschließend eine schöne neue Bucht westlich von Palau zum Baden angesteuert. Zum übernachten zu viel Schwell. Rüber nach Spargi gemotort, Längsseits-Anlegemanöver am pier. Die Kinder hatten Auslauf und freuten sich auf's Abendessen --> Tiroler Bauernpfanne.

Logbucheintrag, 10. August 2015

Relativ kühle Nacht. Starker Seegang. Sind von Porto Liscia Richtung Spargi aufgebrochen. Bei 6-7 Bft. auf der offenen See hat der Skipper entschieden Porto Cervo anzusteuern --> gute Entscheidung. Die Kinder haben am Strand gespielt, sich eingebuddelt und sind Dinghi gefahren. Die Erwachsenen haben sich ausgeruht. Später bei ruhigerer See dann Weiterfahrt nach Porto Palma. 1830 den Anker geworfen, noch bisserl Schwimmen und dann Spaghetti Bolognese!

Logbucheintrag, 09. August 2015

Nach der Hafenausfahrt die Segel gesetzt. Nicht lange und der Wind war weg. Lange überlegt und versucht, dabei einen Delphin beobachtet aber es half nichts. Der Motor musste gestartet werden. Kaum waren die Segel geborgen machte sich der Wind wieder bemerkbar. Also Segel wieder gesetzt. Er frischte sogar so auf, dass bis Porto Liscia für uns Neulinge richtig Action herrschte.

Logbucheintrag, 07. August 2015

Kein Wind, keine Delphine. Trotzdem ein schöner letzter Tag. Wir tuckern von Tre Monti nach Olbia und machen noch einen Stop in der Cala Banana. Türkisblaues Wasser in das wir vom Bug springen. Mit Raumschotkurs geht es zurück nach Olbia. Gutes Essen, dann Gute Nacht.

Es war eine wunderbare Woche - herzlichen Dank Arnold!

Logbucheintrag, 06. August 2015

Ein sehr ruhiger Segeltag, leider mussten wir immer wieder den Motor einschalten. Zwischendurch gab es leckeren Kartoffelsalat als Snack. Wir spielten "Ich packe meinen Koffer" und wir kamen auf 40 Begriffe. Immer noch keine Delphine :-(  Zum Abendessen gab es Muscheln in Tomatensoße mit Sahne und Gin- himmlisch. Die Jungs, Theo und Timo angeln mit Tamas. Ausbeute - ein kleiner Fisch, der aber wieder ins Wasser durfte. (Anke)

Logbucheintrag, 05. August 2015

Da wir schon wieder August haben, starten wir zu unserem heutigen kurzen Trip nach Bonifacio am Vormittag um am frühen Nachmittag gegen 1430 dort noch einen Liegeplatz zu bekommen. Es hat geklappt, und so können wir abends in der Oberstadt in einem sehr guten Restaurant lecker essen. (Arnold)

Logbucheintrag, 04. August 2015

La Maddalena Checkout mit nicht vorhergesagten Wind. Wohlan durch die Wellen gen Frankreich. Andrea mit Steuerradpremiere, dann Anke. Seefahrerinnen! Andreas übte sich in "Steilwandkochen" bei satter Krängung. Zucchini und Tonno für den Anleger. Lavezzi regt zum träumen an. Insel laufen. Ein verpeilter fremder Skipper wirft seinen Anker zu dicht vor unseren Bug - weg war er wieder. (Andreas)

Logbucheintrag, 03. August 2015

Fahrt nach Maddalena. Toller Wind. Andreas hatte den geschwindigkeitsrekord von 8,5 kn. Beim Beidrehen wurde es Theo und Tamas ein wenig übel, aber es ging ohne Fische zu füttern weiter nach Maddalena. Hier ist es schön. (Tamas)

Logbucheintrag, 02. August 2015

Heute war die erste Fahrt - Anke hatte anfangs Angst, aber die legte sich schnell. Das Segeln ging ziemlich langsam und die letzen 3 sm sind wir unter Motor gefahren um es in die Cala liscia Ruia zu schaffen. Das anschließende Baden war sehr schön und erfrischend. (Anke)

Logbucheintrag, ohne Datum

Viele von Euch haben sich sicherlich schon gefragt ob die Paloma gesunken ist, weil keine Einträge mehr erscheinen - nein sie segelt noch und weiterhin mit Gästen. Ich werde jetzt nicht darauf eingehen warum es hier so still geworden ist, nur soviel , es hat mit Trägheit und Faulheit zu tun. Nun geht es aber weiter, werde jetzt die aktuellen Einträge schreiben und wenn Zeit und Lust;-) es erlauben dann auch die fehlenden nachtragen.

Logbucheintrag, 29. Mai 2015

Frühstück mit Spiegeleiern und Speck, Vormittag am Strand verbracht dann Aufbruch nach Olbia mit einem Schlenker an Golfo Aranci vorbei , um eine Marina, die in den Revierführen verzeichnet ist zu sehen, war aber eher nur für Motorboote.

Logbucheintrag, 28. Mai 2015

Frühstück, den Vormittag am Strand verbracht, bis uns die Wasserschutzpolizei verscheuchte; wir durften offensichtlich nicht mit dem Dinghi an den Strand. Aufbruch nach Porto della Taverna. Abends Nudeln mit Tomaten und Thunfisch-Soße.

Logbucheintrag, 27.Mai 2015

den Vormittag am Strand verbracht bis Regen kam, dann Aufbruch zur Calla Cotticio.

Abends Grill!

Logbucheintrag, 26.Mai 2015

Erste Dingi Fahrt von Alexander und Jan, kurzer Ausflug zum Strand.

Logbucheintrag, 25.Mai 2015

Nach der ersten Nacht geht es jetzt los. Endlich offene See und Wind.

Arnolds Karibische Zeit in Bildern

Logbucheintrag, 05.Januar 2015

Frohes neues Jahr von der Paloma und von Skipper Arnold der momentan in der Karibik segelt...