MitSegeln Frankreich Korsika Strasse von Bonifacio

Segelrevier Korsika – die Schöne im Mittelmeer

Bild 1 Strasse von Bonifacio Mittelmeer Korsika
Bild 2 Hafeneinfahrt Bonifacio Korsika
Bild 3 Bonifacio Hafen
Bild 4 Bonifacio Marina
Bild 5 Törnziel Bonifacio
Bild 6
Bild 7 Grotte Bonifacio

Der Legende nach wurde Korsika von einem Hirtenmädchen namens Corsa entdeckt, als es einem Stier nachschwamm. Es gibt wirklich sehr viele Geschichten und Legenden um die Entdeckung der Insel. Sicher ist, dass die Griechen Korsika „Kalliste“ nannten, das bedeutet „die Schöne“ und da können wir wirklich nicht widersprechen.

Bei einem 7 Tage Segeltörn fährt die Paloma in der Regel auch Bonifacio an, denn die Südspitze Korsikas liegt nur sieben Seemeilen von Sardinien und der Costa Smeralda entfernt. Wunderbar und berühmt sind die weißen Felsen der Südküste Korsikas. Die Klippen Bonifacios ragen einfach atemberaubend aus dem Meer. Beseelt von dieser Aussicht segeln wir durch die schmale Einfahrt bis in den Hafen. Wenden wir unseren Blick in die Höhe, thront unfassbar weit oben auf einem Kalksteinplateau die malerische Stadt Bonifacio mit ihrer Bastion, dem Wahrzeichen der Stadt.

Auf dem Weg von Sardinien nach Korsika lohnt sich ein Abstecher vielleicht auf eine Badepause auf die unbewohnte Insel Iles Lavezzi im türkisblauen Meer.

Segeltörn ab Olbia nach Bonifacio auf Korsika:

Bonifacio selbst und vor allem die Einfahrt nach Bonifacio beeindruckt unsere Gäste immer wieder aufs Neue. Kein Wunder, denn von der Wasserseite aus hat man eine wirklich unglaubliche Sicht auf die Festung und die Häuser, die über den Steilklippen hängen.Die  Altstadt liegt auf dem Kalsteinplateau in schwindelnder Höhe, und man meint, daß die Häuser jede Sekunde ins Meer stürzen können und müßen. Mit der Paloma segeln wir entlang dieser gewaltigen weißen Wand und den vielen seltsam geformten Klippen, um dann plötzlich zwischen diesen Riesen eine kleine Einfahrt zu entdecken, die in den Naturhafen selber führt. Am Ende der Passage durch die schmale Einfahrt findet sich die Marina Bonifacio. Links und Rechts der Einfahrt flankieren das Boot die steilen weißen Kalksteinfelsen und Steuerbord liegt auf diesen Felsen die Festung und die Altstadt. Ein Spaziergang in die Alstadt und in die Festung ist ein Muss für jeden Gast, man sollte selber gesehen haben, wie unglaublich die Häuser der Stadt über den Hängen der Stadt liegen. Ein Blick von einem der Balkone ist ,wenn ihr mich fragt, schon sehr mutig. Auch gibt es eine schmale in den Fels gehauene Treppe, die man von der Oberstadt bis zum Meer hinuter steigen kann... Diese Treppe wurde der Legende nach in einer Nacht in den Fels gehauen, um die eigentlich nicht zu erobernde Stadt einzunehmen: Die Treppe des Königs von Aragon.

Egal was Sie bevorzugen, seien es kleine abgeschiedene Buchten zwischen Granitfelsen (an der Westküste) oder lange familienfreundliche Sandstrände (zwischen Bastia und Bonifacio):  Korsika ist ein Paradies für Wasserratten und Sonnenanbeter. An der Küste mit fast 1000 Kilometer Länge können wir bis in den Oktober die Sonne genießen und es lassen sich selbst in der Hauptsaison noch ruhige Plätzchen finden. Viele wunderbare Buchten Korsikas sind nur mit dem Boot zu erreichen - ein Traum für die Paloma und Ihre Gäste.